Inner Space: Eine Reise in die Tiefsee


Inner Space: Eine Reise in die Tiefsee
Installation / Virtual-Reality-Animationsfilm (MA-Abschluss)
2017

“Inner Space: Eine Reise in die Tiefsee” ist eine immersive Installation mit animierten Zeichnungen.
In einer Virtual-Reality-Tauchglocke lassen sich die Tiefsee und ihre sonderbaren Bewohner hautnah erleben. Die Tauchfahrt von der Meeresoberfläche bis hinab in die lichtlosen Tiefen dauert circa sieben Minuten und wird von einer atmosphärischen Klangcollage und gesprochenen Informationen im Stil einer Dokumentation begleitet. Alle dargestellten Lebewesen sind sorgfältig recherchiert, klassisch mit Papier und Stift animiert und in den virtuellen 360°-Raum übertragen worden.

Die Arbeit wurde bislang in den folgenden Konfigurationen ausgestellt, bzw. aufgeführt:

2017/10: Museum Pankow, Berlin (VR-Tauchglocke + Wandgestaltung)
2017/11: Medienfestival in den Technischen Sammlungen Dresden (VR-Tauchglocke+ Wandgestaltung)
2018/04: Internationales Trickfilm Festival Stuttgart (VR-Tauchglocke)
2018/05: FullDome Festival im Zeiss-Planetarium Jena (Fulldome-Projektion)
2018/06: Fusion-Festival, Lärz (Ausschnitte in 32:9 für Monitorwände)
2018/07: Rundgang der weißensee kunsthochschule berlin (VR-Tauchglocke)

Sound & Musik:
Holger Marseille (sonatine.de)

Sprecher:
Lisa Flachmeyer (lisaflachmeyer.de)
Johannes Flachmeyer (imdb)

Sprachaufnahme:
Lars Kirchbach (lrsk.org)

Betreuende Professoren:
Steffen Schuhmann (anschlaege.de)
Kathi Kaeppel (kathikaeppel.com)