Inner Space: Eine Reise in die Tiefsee

Inner Space: Eine Reise in die Tiefsee
Animationsfilm / Installation
2017 (Work in Progress)

Der 360°-Animationsfilm »Inner Space« entsteht im Zuge meiner Masterarbeit an der weißensee kunsthochschule berlin.
Bis zur Präsentation im Oktober 2017 wird diese Seite regelmäßig aktualisiert.
Ziel der Arbeit ist eine Ausstellung, die Besucherinnen und Besuchern die Faszination, aber auch die Bedeutung dieses größtenteils unerforschten Lebensraums vermittelt. Informative und naturwissenschaftliche Elemente treffen dabei auf eine klangliche und visuelle Abstraktion.

  • Illustration der »Tiefsee-Tauchglocken«

An den Wänden des Ausstellungsraums hängen gezeichnete Infografiken und Illustrationen. Diese dienen als Einstieg in die Thematik und stellen Forschungsgeschichte, Lebewesen und Besonderheiten der Tiefsee dar.

Das Herzstück der Ausstellung bilden die »Tiefsee-Tauchglocken« – Eine oder mehrere unten offene Plexiglaskugeln, die ungefähr auf Kopfhöhe von der Decke herab hängen. Im Inneren jeder Kugel befindet sich eine Virtual-Reality-Brille, die man aufsetzt, sobald man mit dem Kopf in der Tauchglocke steht. Ein 360°-Video, in dem man sich frei umsehen kann, vermittelt das Gefühl, wahrhaftig die Tiefsee zu entdecken. Die Tauchglocke verstärkt dabei diesen Effekt und erinnert gleichzeitig daran, dass man sich zwar drehen, aber nicht von der Stelle bewegen kann.

Das VR-Video zeigt handgezeichnete und animierte Tiefseelebewesen. Über kleine Lautsprecher in der Tauchglocke hört man eine Erzählerstimme und Soundeffekte.

  • Animierter Tiefsee-Octopus